Man sagt oft: „Lass´ doch Blumen sprechen!“. Und entsprechend viele Anlässe, um mit Blumen eine Aussage zu treffen gibt es ja. Von einigen Blumen kennt man die Bedeutung – so ganz klar die roten Rose bekannt als Symbol für Liebe. Aber bei vielen anderen Blüten ist das Wissen um ihre Symbolkraft mit der Zeit verloren gegangen. Oft wird der Blume an sich, aber auch noch ihrer Farbe eine ergänzende Aussage zugesprochen – wie wir es von der Rose schon kennen. Daher hier die 8 wichtigsten Blumen als „richtiger“ Geschenktipp.

Die Rose
Die Rose steht für Liebe und Leidenschaft –wenn sie in Rot verschenkt wird. Rosafarbige Rosen stehen symbolisch für Jugend und Schönheit – außerdem kommuniziert man damit zarte Gefühle. Die weiße Rose steht für Unschuld und auch für Treue daher ist sie oft bei Hochzeiten im Brautstrauß zu finden ist. Wenn Sie gelbe Rosen verschenken, dann sollten Sie aufpassen. Denn gelbe Rosen in einer bestehenden Beziehung verschenken könnte Ärger machen, denn sie Symbolisieren Eifersucht und Untreue! Beim Verschenken an Freunde oder Familienmitglieder stehen Sie aber eher für Spaß, Freundschaft und Dankbarkeit.

Die Gerbera
Die Gerbera ist eher unverfänglich. Sie wächst an den Stellen, wo es sonnig und schön ist. und genau das spiegelt sich auch in ihrer Bedeutung. Sie steht für Freude, Freundschaft und Aufmerksamkeit. Damit sind sie das ideale Mitbringsel. Aber auch hier haben Farben eine Bedeutung: die rote Gerbera steht auch für Liebe und z.B. die orange Gerbera steht für Kraft.

Die Sonnenblume
Die Sonnenblume lächelt einen den ganzen Tag an. Und das zeigt sich auch in ihrer Bedeutung, sie steht für Fröhlichkeit, Spaß und menschliche Wärme. Ende der 60er-Jahre wurde Sie für die Hippie-Bewegung das Symbol für Freiheit und Offenheit. Und genau deshalb kann man sie jedem lieben Menschen schenken und sagen: „Ich mag Dich!“.

Die Pfingstrose

Sie ist das Highlight im beginnenden Sommer. Kaum eine Blume kann eine solche Kraft und Fülle verkörpern. Entsprechend ihrer Stärke steht Sie für das gute Gefühl der Geborgenheit. Die rote Pfingstrose ist neben der roten Rose das typische – aber zeitlich sehr begrenzte – Symbol für Liebe und Romantik.

Die Tulpe
Sie gehört – besonders im beginnenden Frühling – zu den Lieblingsblumen der Deutschen. Sie steht für starke Emotionen, für das neue Aufblühen auch für das Aufblühen einer neuen, jungen Lieben. Auch sie steht für Liebe und für Zuneigung, je dunkler desto stärker das Gefühl. Gelb steht für Sonnenschein, rosa für zarte Liebe und orange für Faszination.

Die Lilie
Besonders die weiße Lilie sollte mit viel Bedacht geschenkt werden. Sie verkörpert eine sehr starke Symbolik. Sie steht für Licht und Erleuchtung und damit für die einzig wahre Liebe! Sie ist Symbol für Reinheit, Unschuld und Jungfräulichkeit.

Das Vergissmeinnicht
Eine der bekanntesten Blumen ist das Vergissmeinnicht. Nicht nur wegen dem Namen, sondern auch wegen der (auf der Hand liegenden) Bedeutung. Verliebte Pärchen verschenken diese kleinen Blüten, um ihre Treue zu symbolisieren. Aber auch bei kürzeren oder längeren Abschieden werden die hübschen blauen Blumen zwischen Freunden und in der Familie als Symbol der Verbundenheit verschenkt.

Die Margerite
Sie ist eine sehr einfache Blume, die aber viele schon von Kindheit an begleitet. Entsprechend verkörpert Sie auch Natürlichkeit und unverfälschtes Glück. Sie ist immer ein wunderbar einfaches und doch sehr freundliches Geschenk, da auch sie – ähnlich wie die Sonnenblume – immer zu lachen scheint. Aber Achtung: Bei Liebenden hinterfragt die Margerite die aktuellen Gefühle des anderen!